Border Collie

Der Border Collie gehört zu den Hütehunderassen und kommt aus Grossbritanien. Die erste richtige Beschreibung über die Arbeitsweise des heutigen Border Collies stammen aus dem Jahre 1570 von
John Caius, Leibarzt von Königin Elisabeth I.

Als Stammvater des heutigen Border Collies gilt der 1893 geborene Old Hemp.
Er war der erfolgreichste Trailhund seiner Zeit und Vater von über 200 Nachkommen.


Old Hemp
ISDS 9
Vater: Roy
Mutter: Meg
geboren 1893
gestorben 1901

Die Rassebezeichnung "Border Collie" geht auf seine geographische Herkunft zurück, dem Grenzland (Border Line) zwischen England und Schottland, und wurde seit 1910 verwendet. Seit 1906 gibt es in England die Züchtervereinigung "International Sheep Dog Society (ISDS) welche sich nicht mit dem Aussehen der Border Collies, sondern mit ihren Arbeitsqualitäten beschäftigt. Von der Fédération Cynologique Internationale (FCI) wird der Border Collie seit 1976 anerkannt.

Das allgemeine Erscheinungsbild soll die eines gut proportionierten Hundes sein, wobei die geschmeidige Aussenlinien Qualität, Anmut und vollkommene Harmonie in Verbindung mit genügende Substanz zeigen
sollte. Die Größe beim Rüden liegt idealerweise bei 53 cm die Hündinnen sollten etwas kleiner sein.
Es gibt eine Vielzahl an Farben beim Border Collie, jedoch sollte weiß nie vorherschen.

Für mich ist der Border Collie ein intelligenter und arbeitsfreudiger Hütehund. Sein Wesen besticht durch Sensibilität , Anschmiegsamkeit und Arbeitsfreude. Es ist wichtig, dass man versteht mit einem Border Collie zu arbeiten . Er zeigt ein hohes Maß an "will to please" und möchte seinen Besitzern gefallen. Beschäftigung in jeglicher Art wie z.B. Tricks, Dogdancing,Hüten,Obedience usw. gehören zum Leben eines Border Collies einfach dazu.

Ich kann mir ein Leben ohne meine Border Collies nicht mehr vorstellen.